Was bisher geschah

Wir blicken vorausschauend zurück

Über ein halbes Jahrhundert Firmengeschichte haben wir geschrieben und die Geschichte geht weiter. Wir haben uns zu einem mittelgrossen Unternehmen der Branche entwickelt und setzen unsere Anstrengungen fort, inhabergeführt, solide, unabhängige und gesund weiter zu wachsen.

Wir sind beständig durch Hochs und Tiefs

Die Aufbauphase von 1960 bis 1969 brachte unsern Vorgängern vielfältige Aufgaben für Viadukte-, Brücken-, Autobahn- und Wasserbauten sowie die Überwachung von Ausnahmetransporten. Mit einer Flaute begann die Dekade der 70er. Doch ab 1973 brachten Aufträge für den Nationalstrassenbau die erhoffte Arbeit. Hoch- und Brückenbauten sowie ein Bahnprojekt trugen ebenfalls zur Konsolidierung bei. Die Wachstumsphase der Achtzigerjahre startete mit einer Reihe von Grossaufträgen entlang der A2 in Nidwalden. Grossinvestionen in Computer, CAD-Anlagen und Natel veränderten die Arbeitsgrundlagen grundlegend. Die Jahre 1990 bis 1999 waren von Höhen und Tiefen gezeichnet. Die erste Hälfte brachte einen enormen Wachstumsschub, der mit der Rezession 1994 drastisch einbrach und durch den offenen Wettbewerb noch akzentuiert wurde. Gegen Ende der Neunziger stabilisierte sich die Lage wieder. Neues Wachstum und hohe Arbeitsvolumen brachte die Jahrtausendwende. Ständige Vollbeschäftigung, Arbeitsbelastung aber schwierige Personalrekrutierung veranlassten uns zur Schaffung unseres Aktionärs- und Partnerbindungsvertrags. Sie helfen mit, die unabhängige erfolgreiche Weiterführung des Unternehmens zu sichern.